Familien begleiten und unterstützen - Bildungslandschaft Thun

Die «Bildungslandschaft Thun» baut ein Netzwerk rund um Kinder mit Migrationshintergrund auf. Sie informiert, unterstützt, übersetzt und öffnet den Familien Türen zu Schule, Frühförderung, Sport und Freizeit.

Gerechte Chancen für einen guten Schulstart und eine erfolgreiche Schullaufbahn – das ist das Ziel der «Bildungslandschaft Thun». Sie will kulturbedingte Missverständnisse klären, das gegenseitige Verständnis fördern und Zugang zu anderen Kulturen schaffen. Kinder mit Migrationshintergrund, aber auch deutschsprachige Kinder, sollen nicht durchs Bildungsnetz fallen, sondern von diesem aufgefangen werden. Sie sollen spielerisch in ihren Talenten gefördert statt auf ihre Defizite reduziert werden – sei es schulisch, im Sport oder in der Musik. Auch ihre Eltern sollen den Mut und die Fähigkeit entwickeln, sich für die Bildung ihrer Kinder zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Und nicht zuletzt dient das neu geschaffene Netzwerk auch Lehrern, Vereinen und Fachpersonen, die dadurch im Umgang mit Kindern und Eltern anderer Kulturen unterstützt werden.

«In der Bildungslandschaft steht das Kind im Zentrum – und zwar mit seinen Talenten und nicht mit seinen Defiziten.»

Erika Bärtschi, Koordinatorin Bildungslandschaft Thun