Spielend lernen und vernetzen – die «Bildungslandschaft Oberglatt» (ZH)

Die «Bildungslandschaft Oberglatt» sorgt dafür, dass Kinder bereits in der Spielgruppe gefördert werden. Neben der Spielgruppe gibt es weitere Lern-, Spiel- und Begegnungsorte, die das frühe Lernen unterstützen. Die Vision: «Die Oberglatter Kinder sind fit(ter) für den Kindergarten- und Schuleintritt», soll Wirklichkeit werden.

Viele Kinder mit Migrationshintergrund verbringen ihre ersten Lebensjahre mit wenig Kontakt zu anderen Kindern. Besuchen Sie regelmässig die Spielgruppe, können sie sich bereits vor dem Kindergarten mit der deutschen Sprache vertraut machen. Hier knüpft die «Bildungslandschaft Oberglatt» an: Durch das gemeinsame Spielen sollen die Kinder soziale Kontakte knüpfen und Freundschaften ausserhalb der Familie schliessen. Die Eltern erhalten zudem an Informationsveranstaltungen oder an anderen Aufklärungs- und Elternbildungsangeboten die Möglichkeit, die hiesige Kultur sowie das Schulsystem kennenzulernen. In Schulungen erfahren sie, wie sie ihre Kinder besser fördern und unterstützen können. Das Ziel der Bildungslandschaft: Die Familien sollen die Angebote in Oberglatt kennen und nutzen. Das FachNetzTreffen stärkt die Akteure aus dem Vorschulbereich, fördert die Beziehungen untereinander und führt alle zum Miteinander hin.

Mehr zur Bildungslandschaft Oberglatt

«Die Eltern sind der Schlüssel zum Kind – sie können dort gut abgeholt werden, wo sie sich gerne aufhalten. Dazu braucht es Orte der Begegnung und der Beziehung.»

Barbara Meier, Projektleiterin Bildungslandschaft Oberglatt