Ein buntes Freiburger Quartier erhält Unterstützung – die «Bildungslandschaft Schönberg» (FR)

Über 100 verschiedene Nationen, viele Kulturen und Sprachen – die «Bildungslandschaft Schönberg» will daraus ein Netzwerk entwickeln, das sich mit dem Schweizer Schulsystem auskennt und die Kinder gemeinsam fördert.

Die Kinder und Jugendlichen in Schönberg sollen sich in der Quartiergemeinschaft wohlfühlen und spüren, dass sie unterstützt werden – das ist das Ziel der «Bildungslandschaft Schönberg». Dank einem besseren Zugang zu den Angeboten im Quartier sowie besser auf sie zugeschnittenen Aktivitäten sollen sie mehr Erfahrungen sammeln können, besser Französisch oder Deutsch lernen, und mit dem hiesigen Schulsystem vertraut werden. Dies bereits vor dem Eintritt in den Kindergarten. Auch die Eltern sollen aktiv mitmachen und mit verschiedenen Fachpersonen des Netzwerkes zusammenarbeiten. Jugendliche sollen zudem Selbstständigkeit sowie Sinn für Verantwortung in einer Gruppe entwickeln – und den Übertritt in die Oberstufe besser bewältigen.

Mehr zur Bildungslandschaft Schönberg

 

«Die Kinder, ihre Eltern sowie die Partner der Vereine und Institutionen sollen spüren, dass wir sie unterstützen und einbeziehen.»

Ula Stotzer, Delegierte der Fachstelle Gesellschaftlicher Zusammenhalt der Stadt Freiburg