Ein Netzwerk wirkt sich positiv aus – die «Bildungslandschaft Dübendorf» (ZH)

Die «Bildungslandschaft Dübendorf» will mit neuen Ideen und Angeboten auch benachteiligte und bildungsferne Eltern erreichen. Ihre Kinder sollen frühzeitig gefördert werden und sich die notwendigen Grundlagen für eine erfolgreiche Schullaufbahn aneignen.

Die «Bildungslandschaft Dübendorf» will, dass alle Kinder ihre schulische Laufbahn mit guten sozialen, sprachlichen und motorischen Kompetenzen antreten. Dies erreicht sie, indem die Beteiligten die Eltern abholen, sie motivieren, unterstützen und integrieren. Erste Erfolge sind bereits sichtbar: Immer mehr Kinder mit nichtdeutscher Erstsprache werden für die Spielgruppen angemeldet – dies zeigt, dass die Bildungslandschaft auf dem richtigen Weg ist. In den Spielgruppen lernen die Kleinsten spielerisch Deutsch und machen sich mit der Schweizer Kultur vertraut. Durch die Bildungslandschaft vernetzen sich auch die Fachleute im Vorschulbereich besser untereinander.

Mehr zur Bildungslandschaft Dübendorf

Faktenblatt BL Dübendorf

«Die Kindergärtnerinnen merken sofort, wenn ein Kind die Kinderkrippe oder eine Spielgruppe besucht hat. Der Schuleintritt gestaltet sich einfacher. Davon profitieren alle.»

Gina Sessa, Integrationsbeauftragte und Projektleiterin der «Bildungslandschaft Dübendorf»