Kinder mit vereinten Kräften fördern – die «Bildungslandschaft Aarau» (AG)

Kinder lernen überall: Im Zusammenleben mit der Familie, in der Schule, in der Spielgruppe, im Sportverein, bei der Entdeckungstour durchs Museum oder wenn sie am Strassenrand einen Regenwurm beobachten. Die «Bildungslandschaft Aarau» vernetzt deshalb alle relevanten Akteure und macht dadurch die verschiedenen Lernorte für alle Kinder zugänglich.

Welche Bildungs- und Berufschancen ein Kind hat, hängt oft von seiner sozialen Herkunft ab. Das will die «Bildungslandschaft Aarau» ändern: Indem das gesamte Lernumfeld sich seiner Verantwortung für die Entwicklung des Kindes bewusst ist, sich auf Augenhöhe begegnet, Synergien nutzt, voneinander lernt und wichtige Themen gemeinsam angeht, soll allen Kindern in Aarau von Geburt an eine angemessene sprachliche und kognitive, aber auch soziale, motorische und emotionale Förderung ermöglicht werden. Im Zentrum dieser Erziehungs- und Bildungspartnerschaften steht das Kind mit seinen individuellen Fähigkeiten, Bedürfnissen und Potenzialen.

«Kinder wollen schon von Geburt an die Welt entdecken und sie mitgestalten. Unsere Aufgabe ist es, ein Umfeld zu gestalten, in dem diese Freude erhalten bleibt.»

Mina Naidl, Fachstelle Kind und Familie der Stadt Aarau.